Dienstag, 25. Juni 2013 Probleme mit der Darstellung? Zur Online-Ansicht 
Frankfurter Allgemeine - Zeitung für Deutschland
Frühaufsteher
Der Morgen
Illustration / Frühaufsteher / Version 3 Zum Tag
Guten Nachrichten in trüben Tagen

Die Kurse fallen, das Wetter ist schlecht - was für ein Sommer! Aber es gibt auch Grund zur Hoffnung, zum Beispiel in Asien, wie unser Korrespondent Christoph Hein berichtet. In Indien erweisen sich die Goldhändler als verantwortungsvoller als die Politiker. In Japan erzielt der Präsident des Automobilhersteller Toyota, der Gründerenkel Akio Toyoda, mit seinem Unternehmen den höchsten Umsatz der fünf größten Automobilhersteller der Welt. Und in Indonesien entschuldigt sich der Präsident bei den Ländern Singapur und Malaysia für die giftigen Rauchnebelschwaden über ihren Ländern.

Gute Nachrichten gibt es auch für Oracle und Microsoft: Eigentlich Erzrivalen, wollen die beiden Softwarekonzerne eine Allianz rund um das Wachstumssegment des Cloud Computing gründen. Demnach sollen Oracle-Programme künftig auf bestimmten Microsoft-Plattformen laufen können.

Freuen können sich auch Exil-Schwaben in Berlin-Prenzlauer Berg: Mit dem Spätzle-Shaker können sie das geliebte Gericht aus der Heimat ganz leicht nachkochen - auch wenn so ein unlauteres Hilfsmittel einer schwäbischen Hausfrau bestimmt nicht in die Tüte kommt.

Wir wünschen Ihnen, dass auch Sie heute Ihre gute Nachricht des Tages finden.

Ihre F.A.Z.

Die Börsen um 8 Uhr
Dax Tendenz Minus
Dax-Indikation 7690 Punkte (-0,03%)
Dax Tendenz Minus
Euro 1,3111 $ (-0,0012 Cent)
Dax Tendenz Plus
Dow Jones 14.799,4 Punkte (+0,3%)
Was heute Morgen wichtig ist: Unsere Korrespondenten berichten
Greetings aus Singapur
So geht das!
Schlechtes Wetter, fallende Kurse. Damit das nicht schon beim Frühstück die Laune vermiest, hat unser Korrespondent Christoph Hein gleich drei gute Nachrichten aus Asien, nämlich aus Indien, Japan und Indonesien. mehr    Von Christoph Hein
Vogelflug in Singapur
Greetings aus New York
Oracle und Microsoft geben Cloud-Computing-Bündnis bekannt
Ein turbulenter Wochenstart macht wenig Hoffnung auf eine Beruhigung an der Börse. Die Talfahrt von Apple geht weiter. Oracle und Microsoft überraschen mit einer Allianz. mehr    Von Roland Lindner
Die Skyline von New York.
Die Nachrichten des Morgens
Europas Schuldenkrise
Griechenland ruft 1,5 Milliarden Euro nicht ab
Das Geld ist da, aber es gibt zu viele bürokratische Hindernisse, um es auch zu bekommen. Nach Ansicht der Beratungsgesellschaft PwC muss sich nicht nur das ändern, sondern auch die Tourismusbranche Griechenlands konsolidieren. Und eine Förderbank wäre gut. mehr    Von Stefan Ruhkamp und Carsten Knop
Norbert Winkeljohann (links) und Marios Psaltis von der Beratungsgesellschaft PwC
Laiki-Bank
Kritik an EZB-Notkrediten für Pleitebank auf Zypern
Die zyprische Laiki-Bank hat bis zu ihrem Zusammenbruch rund 9,2 Milliarden Euro aus Notkrediten der zyprischen Zentralbank erhalten. Jetzt hat Zyperns Notenbank-Gouverneur Dimitriadis eingestanden, das habe „besser informierten Investoren“ ermöglicht, ihr Geld rechtzeitig abzuziehen. mehr    Von Philip Plickert
Laiki-Filiale in Nikosia
Weitere Nachrichten
EU findet Kompromiss zu CO2-Vorgaben für Autos
Apple gewinnt eine Patent-Klage vor dem Obersten Gerichtshof, der Schweizer Messtechnikspezialist erhöht die Anteile an Analytik Jena und die Vereinigten Staaten gehen Kreisen zufolge einer möglichen Ölpreis-Manipulation nach. mehr 
Rettungsgasse auf Autobahn
Heute in der F.A.Z.
Wie wertebegründete Politik möglich ist
In der heutigen Ausgabe der F.A.Z. schreibt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble darüber, wie eine Politik, die auf festen Werten fußt, sich auch im Wandel treu bleiben kann, ohne zu erstarren. mehr 
Wolfgang Schauble
Was Sie heute erwartet
Markteinblick
Dax kaum verändert erwartet
Der deutsche Leitindex dürfte am Dienstag nahezu unverändert in den Handel gehen. Die Wall Street hatte sich am Vorabend im späten Geschäft von ihren Tiefständen erholt. Am Morgen wurde die positive Tendenz durch die weiter unter Druck stehenden Börsen in Asien wieder zunichte gemacht. mehr 
Dax Tendenz Minus
Themen des Tages
Studie zur deutsche Internetwirtschaft 2012 – 2016
Der Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. stellt die Studie „Die deutsche Internetwirtschaft 2012 – 2016“ vor, die Ministerpräsidentin und der Ministerpräsidenten der ostdeutschen Länder treffen sich zur Regionalkonferenz und aus Washington kommt der Case-Shiller-Hauspreisindex. mehr 
Bündnis Microsoft und Yahoo gegen Google
Die beliebtesten Artikel gestern
Schuldenkrise
Professor Euro
Clemens Fuest will Hans-Werner Sinn die Deutungshoheit in der Eurodebatte abringen. Der liberale Mannheimer Ökonom lehnt es ab, die schwachen Länder aus dem Euro zu werfen. mehr    Von Christian Siedenbiedel
Clemens Fuest ist seit März Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZWE) in Mannheim
Whistleblower auf der Flucht
„Snowden ist an einem sicheren Ort“
Der von Amerika gesuchte Informant Edward Snowden soll Moskau wieder verlassen haben. Aber in der Maschine nach Kuba saß er nicht. Die Enthüllungsplattform Wikileaks teilte mit, Snowden sei gesund und in Sicherheit. Bloß wo? mehr 
Im Flieger nach Havanna saß Snowden nicht. Dutzende Reporter warteten vergebens auf ihn.
Zweitmarke Germanwings
Die Lufthansa macht jetzt auf billig
Die Lufthansa wickelt die meisten Flüge in Europa über ihre Zweitmarke Germanwings ab. Lohnt sich das für die Fluggäste? Wir haben das mal durchgerechnet. mehr    Von Dyrk Scherff
Umstellung von Lufthansa auf Germanwings
Zum Schluss
Geschüttelt, nicht geschabt
Schwaben streiten über Spätzle-Shaker
Eine Erfindung scheidet die Geister im Schwabenländle: der Spätzle-Shaker. Während die schwäbischen Hausfrauen Sturm dagegen laufen, sind Exil-Schwaben vom Prenzlauer Berg begeistert. mehr 
Spätzle-Shaker
Anne-Christin Sievers ist heute für Sie früh aufgestanden.

In eigener Sache
Haben Sie schon?
Abonnieren Sie den Frühaufsteher
Der Frühaufsteher liefert Ihnen die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten des Morgens, eingeordnet von F.A.Z.-Korrespondenten. Mit einer Vorschau auf den Tag und einem Blick auf die Märkte. Lassen Sie sich den Frühaufsteher täglich kostenlos in Ihre Mailbox liefern. mehr 
Illustration / Frühaufsteher / Version 3
Das neue FAZ.NET-Angebot „Meine Finanzen“
Alle relevanten Informationen rund um private Finanzfragen
Brauche ich für den Urlaub eine spezielle Krankenversicherung? Wie wird mein Online-Banking möglichst sicher? Und wo finde ich einen guten Finanzberater? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir hier - auch für Leute, die über Geld nicht viel wissen. mehr 
NL Meine Finanzen Bild
Gutschein für Ihre Sommerlektüre
Jetzt E-Paper-Gratisausgabe sichern!
Lesen Sie die F.A.Z. und die Sonntagszeitung digital zum Vorteilspreis, schnell und bequem auf Ihrem Computer oder Tablet. Unser 2-für-1-Sommergebot vom 17.06. bis 30.06.2013: Kaufen Sie vom 17.06. bis 30.06.2013 im E-Kiosk eine E-Paper-Ausgabe der F.A.Z. oder F.A.S. und wir schenken Ihnen einen Gutscheincode für eine weitere F.A.Z.-Ausgabe. mehr 
NL E-Kiosk Sommer Bild
Mit der F.A.Z. gut informiert sein
6 Wochen F.A.Z. testen, Sommergeschenk sichern und gewinnen
Der Sommer hat viele schöne Seiten – genauso wie die F.A.Z. Mit ihr genießen Sie umfassende Nachrichten mit dazugehörigen Kommentaren und profitieren von einer fundierten Berichterstattung. Genießen auch Sie 6 Wochen gut informiert den Sommer mit der F.A.Z. Sie sparen 35%, erhalten ein Geschenk und gewinnen mit etwas Glück eine von 5 Ipanema Gartenliegen. mehr 
NL Lesermarkt Sommeraktion Bild
Newslettereinstellungen bearbeiten 
Frankfurter Allgemeine
Copyright: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Hellerhofstraße 2-4, 60327 Frankfurt am Main,
HRB 30912, Amtsgericht Frankfurt am Main, Geschäftsführer: Tobias Trevisan
Herausgegeben von Werner D’Inka, Berthold Kohler, Günther Nonnenmacher,
Frank Schirrmacher, Holger Steltzner